Aktuelle Trends im Forex-Trading

28.Mai 2012

„Völker, hört die Signale!“, ist man angesichts des aktuellen Forex Trading fast versucht auszurufen, nachdem die Wellen des Forex zum G20-Gipfel sich endlich wieder beruhigten. Es ist also angebracht, sich wieder vermehrt auf die Forex Signale zu konzentrieren. Der EURUSD bewegt sich zwar leicht rückläufig, doch für jene, die bereits gekauft haben, heißt es hier Nerven beweisen und durchhalten. Doch wer Kaufinteresse hegt, der sollte die Gelegenheit nutzen und zuschlagen. Kann sein, dass da noch ein wenig geht, doch der Trend verlangsamt sich, und so steht zu erwarten, dass eine mögliche kurzzeitige Stagnation ins Haus steht, bevor der EURUSD sich wieder bewegt.

Die Paarung GBP / USD eröffnete den Tag mit einem ordentlichen hohen Kurs. Da dauert es meist nicht lang, und durch Überverkäufe tritt eine baldigst zu erwartende Wende nach unten ein. Holzauge sei wachsam – die zwischenzeitlichen Stopps sollte Ihr Forex Broker zu einem Verkauf nutzen. Ganz anderes präsentieren sich zurzeit dagegen USD und JPY. Dieses Doppel legte einen Tagesstart mit unterstem Grenzwert hin und ist daher für Käufe gut geeignet.

Es bleibt abzuwarten, bis wann der Markt sich so weit sättigt, dass es auch für diese Paarung bald wieder „verkaufen“ statt „kaufen“ heißt. Doch im Moment kann sich die Investition in USD/JPY wirklich noch lohnen. USD/CHF eignet sich für eine „Long-Position“. Nach einer Abwärtskorrektur am Morgen befindet sich die Paarung immer noch in einem Überkauf, und eine nochmalige Abwärtskorrektur ist nicht auszuschließen. Auch hier gilt es, Nerven zu bewahren und den Tiefpunkt abzuwarten, um günstig beim Forex Broker einzukaufen.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG

Artikel gespeichert unter: Allgemein

bisher 2 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

  • 1. Forextrading » Kurz&hellip  |  28.Mai 2009 at 10:11

    [...] die einen Forex Broker auf das Day Trading schwören, erklären andere Akteure im Forex Trading die Futures und Forwards zum absoluten Nonplusultra des Devisenhandels. Da fragt man sich als Laie [...]

  • 2. Forextrading » Der &hellip  |  28.Mai 2009 at 10:12

    [...] Devisenhandel findet auf dem sogenannten Forex(Forex Exchange Market) statt, wo Forex Broker mit Hilfe von bankinternen Handelssysteme für verschiedenste Anleger und Banken Geschäfte mit [...]

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2014
M D M D F S S
« Jan    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Forex Werbung

Aktuelle Artikel